Was ist jetzt zu tun? Maria erwartete einen Sohn und brachte Zwillinge zur Welt. Aber es gibt kein Geld für ein zweites Kind.

Maria ging die ganze Zeit in die Klinik und ließ alle Untersuchungen pünktlich durchführen. Die Ultraschalluntersuchung zeigte, dass sie einen Sohn bekommen würden. Sie und ihr Mann bereiteten sich auf seine Ankunft vor und richteten nach und nach das Kinderzimmer ein: Sie kauften einen anständigen Kinderwagen und teure Möbel. Bis zu seiner Ankunft war alles fertig.

Und dann setzten bei Maria die Wehen ein. In diesem Moment geschah etwas, womit niemand gerechnet hatte. Selbst die Ärzte schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. Statt des erwarteten Sohnes brachte sie Zwillinge zur Welt. Maria brach natürlich sofort in Tränen aus, schluchzte und verstand nicht, woher ein weiteres Kind kommen konnte.

Die Ärzte begannen natürlich, sie zu beruhigen, indem sie ihr sagten, dass so etwas zwar selten vorkommt, aber trotzdem passiert. Es kommt einfach vor, dass man auf dem Ultraschall kein zweites Kind erkennen kann, weil eines das andere verdeckt.

Maria weinte weiter, sie schien sogar depressiv zu werden. Sie schrie den ganzen Raum an, dass sie nur ein Baby behalten wolle. Aber als die Ärzte ihr beide Jungen brachten, war sie nicht in der Lage, sich für einen bestimmten zu entscheiden. Sie nahm sie in ihr Herz und sagte ihnen, dass sie sie beide liebte.

Marias Ehemann war unsagbar glücklich darüber, dass er statt einem zwei Söhne haben würde. Es ist erwähnenswert, dass die Großeltern, die sich am meisten freuten, die Großeltern waren, die sich unerwartet darüber freuten, dass sie statt des erwarteten einen Enkels gleich zwei Enkelkinder haben würden.

Также интересно:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Close