Nach 12 gemeinsamen Jahren wünschte sich meine Frau, dass ich eine andere Frau zum Essen und ins Kino ausführen würde.

Sie sagte mir: “Ich liebe dich, aber ich weiß, dass eine andere Frau dich liebt und gerne Zeit mit dir verbringen würde.

Die andere Frau, die meine Frau um Aufmerksamkeit bat, war meine Mutter. Sie war seit 19 Jahren Witwe.
Aber da meine Arbeit und meine drei Kinder meine ganze Energie in Anspruch nahmen, konnte ich sie nur gelegentlich besuchen.

An diesem Abend rief ich sie an, um sie zum Essen und ins Kino einzuladen.

– Was ist mit dir? Ist alles in Ordnung mit dir? – fragte sie sofort.

Meine Mutter ist die Art von Frau, die sich sofort auf schlechte Nachrichten einstellt, wenn das Telefon spät klingelt.

– Ich dachte, du würdest gerne Zeit mit mir verbringen”, antwortete ich.

Sie dachte eine Sekunde lang nach und sagte dann: “Ich möchte das wirklich tun.”

Am Freitag nach der Arbeit fuhr ich hinter ihr her und war ein wenig nervös. Als mein Auto vor ihrem Haus hielt, sah ich sie in der Tür stehen und bemerkte, dass sie auch ein wenig nervös zu sein schien.

Sie stand in der Tür des Hauses und hatte ihren Mantel über die Schultern gehängt. Ihr Haar war zu Locken gekräuselt, und sie trug ein Kleid, das sie zu ihrem letzten Hochzeitstag gekauft hatte.

– Ich habe meinen Freunden erzählt, dass mein Sohn heute Abend mit mir im Restaurant sein wird, und sie waren sehr beeindruckt, sagte sie, als sie ins Auto stieg.

Wir fuhren zu dem Restaurant. Es war zwar nicht luxuriös, aber sehr schön und gemütlich. Meine Mutter nahm mich unter den Arm und schritt, als wäre sie die First Lady.

Als wir uns an den Tisch setzten, musste ich ihr selbst die Speisekarte vorlesen. Die Augen meiner Mutter konnten nur die große Schrift sehen.

Als ich bei der Hälfte angelangt war, blickte ich auf und sah meine Mutter, die mich mit einem nostalgischen Lächeln auf den Lippen ansah.

– Als du klein warst, habe ich immer alle Speisekarten gelesen”, sagte sie.

– Dann ist es Zeit, die Gegenleistung zu erbringen”, antwortete ich.

Wir unterhielten uns während des Essens sehr gut. Es schien nichts etwas Besonderes zu sein. Wir tauschten nur die letzten Ereignisse in unserem Leben aus. Aber wir ließen uns so sehr mitreißen, dass wir zu spät zum Kino kamen.

Als ich sie nach Hause brachte, sagte sie: “Ich werde wieder mit dir ins Restaurant gehen. Nur dieses Mal lade ich dich ein.

Ich sagte zu.

– Wie war Ihr Abend? – fragte mich meine Frau, als ich nach Hause kam.

– Sehr gut. Viel besser, als ich es mir vorgestellt hatte”, antwortete ich.

Ein paar Tage später starb meine Mutter an einem schweren Herzinfarkt.

Es geschah so plötzlich, dass ich keine Gelegenheit hatte, etwas für sie zu tun.

Ein paar Tage später erhielt ich einen Umschlag mit einer Quittung von dem Restaurant, in dem meine Mutter und ich zu Abend gegessen hatten. Der Quittung war ein Vermerk beigefügt: “Ich habe die Rechnung für unser zweites Abendessen im Voraus bezahlt.

Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich mit Ihnen zu Abend essen kann. Aber trotzdem habe ich für zwei Personen bezahlt. Sie und Ihre Frau.

Ich glaube nicht, dass ich dir jemals erklären kann, was mir dieses Essen für zwei Personen, zu dem du mich eingeladen hast, bedeutet hat.

Mein Sohn, ich liebe dich!”

Также интересно:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Close